Donnerstag, 27. Juni 2013

Windlichter ...

Gestern habe ich sie ja schon angekündigt. Und heute konnte ich tatsächlich genau die fünf Minuten abpassen, in denen die Sonne schien, um die "Namens-Lichter" zu fotografieren. 

Ich habe - in Zusammenarbeit mit meinem erstaunlich hilfsbereiten Sohn - die Lichter ordentlich in Kisten gepackt, um sie unfallfrei zum Ort des Geschehens transportieren zu können ... und das sieht bei genauerem Hinsehen so aus:


Damit ihr euch aber auch ein Bild davon machen könnt, wie die Windlichter einzeln und komplett aussehen, habe ich meines noch einmal vorsichtig ausgepackt und fotografiert:


Ich habe festeres Transparentpapier in der Farbe "weiß" in türkis und weiß bestempelt und mit zwei Klammern geschlossen. Damit es noch ein bisschen raffinierter aussieht, habe ich mir von Ruth die Boho-Blüten-Stanze ausgeliehen und 122 (!) Blüten ausgestanzt und gelocht!!! Den Namen habe ich jeweils auf den Schmetterling geschrieben. Wir sind von der eigentlichen Idee, den Namen direkt auf das Transparentpapier zu schreiben, abgekommen, da man den Schriftzug auf dem Schmetterling besser erkennt.

Ich bin schon sehr gespannt, wie die Lichter im Dunkeln mit Kerzen im Inneren aussehen werden ... Ich werde morgen sicherlich einige Fotos machen und dann berichten!

Und jetzt wartet noch ein Auftrag über zwei Hochzeitskarten, zwei Babykarten und eine Geburtstagskarte - da werde ich jetzt mal loslegen.

Bis bald ...

 
P.S.: Ende Juli / Anfang August werde ich auch wieder einen Workshop veranstaltet. Sobald ich einen festen Termin habe, könnt ihr ihn hier lesen ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen