Mittwoch, 20. Mai 2015

Konfirmation ...

Puhhh - geschafft!!! Am letzten Sonntag ging der Lieblingssohn zur Konfirmation - ein wunderschöner, bewegender Tag, der mich sehr mit Stolz erfüllt hat. Ich hatte für einen Bilderrahmen Fotos herausgesucht - von der Geburt bis heute - und es ist beeindruckend, wie er sich verändert und entwickelt hat, wie aus dem süßen Fratz diese eigenständige, eigenverantwortliche Persönlichkeit wurde ... da strahlt das Mutterherz!!!

  

Bei allem Stolz und Emotionen muss ich aber auch gestehen - es war ein ganz schöner Kraftakt ... Der Lieblingssohn hatte nämlich beschlossen, dass er seine Konfirmation nicht entspannt in einem Lokal seiner Wahl feiern möchte, sondern am Liebsten in den eigenen vier Wänden, also zu Hause im Kreise der Lieben... Es wurde gekocht, geputzt und gebacken was das Zeug hält und ohne die tatkräftige Unterstützung von allen Seiten wäre es wohl nicht der gelungene Tag geworden, den wir im Endeffekt hatten.

Und das Tolle - in der ganzen Hektik MUSSTE ich mir auch ein wenig Zeit zum Basteln nehmen ... denn eine ansprechende Tischdeko gehört bei so einer Feierlichkeit schließlich zum Pflichtprogramm. Und sooooo sah unsere Tafel aus:



Die Farbwahl des Lieblingssohns lautete "Petrol" - eine Wahl mit der ich ausgesprochen gut leben konnte.

Als Tischkärtchen haben bei uns - wie schon beim Geburtstag der Schwiegermutter - die Zierschachteln fungiert. Diesmal habe ich zwei Seitenteile geprägt und an den beiden anderen Seitenteile wurden Sterne ausgestanzt.



Die ausgestanzten Sternenteile haben ihre Verwendung noch beim Anhänger gefunden. Gefüllt wurden die Schachteln mit leckeren Schokoladenkugeln - eine kleine Aufmerksamkeit vorneweg oder zum Nachtisch ...

Die Menükarten waren eine Entdeckung des überregionalen Treffen in Mainz - dort hatte ich eine ähnliche Karte gesehen. Diese habe ich gleich fotografiert und meinen Vorstellungen entsprechend gestaltet:



Das Kreuz aus dem Stempelset "Gesegnet" habe ich auf Pergament embossed - es sieht super aus! Gehalten wird meine Menü-Karte von den "Klammern in Antikoptik" - diese habe ich auch schon bei den Einladungen verwendet. Die Klammern sind für mich eine echte Entdeckung und meine liebe Schwägerin vergleicht sie gerne mit "Noosa-Chunks" ...

Da ich pro Tisch zwei Menü-Karten verteilt hatte, aber nicht wollte, dass die Hälfte der Gäste auf eine "nackte" Rückseite sehen müssen, habe ich diesen wunderbaren, passenden Spruch auf die Rückseite gestempelt:

 
Die Blumengestecke habe ich nicht selbst gemacht, sondern nur selbst in Auftrag gegeben. Aber auch hier habe ich vor Stampin´Up-Produkten nicht Halt gemacht - ich hatte noch einen Rest "gestreiftes geripptes Geschenkband" übrig. Das habe ich der Floristin meines Vertrauens mit einem "Mach´ was draus" in die Hand gedrückt. Und sie hat:


Und jetzt ...

... nachdem die letzten Spuren beseitigt sind (hier stehen lediglich noch ein paar zu verteilende Tortenplatten), kann mich ENDLICH den Vorbestellungen aus dem neuen Katalog widmen!!! Da kommen im größten Stress hier die Päckchen an mit neuen wunderbaren Stempelsachen und ich muss sie ungesehen (naja - fast ungesehen) im Bastelzimmer verstauen ... Von da werde ich sie jetzt mal ganz schnell wieder befreien!!!

Und nicht vergessen - am Samstag, 30.5.2015 findet meine Katalogparty statt, bevor der neue Katalog am 2.6.2015 startet!!!

Bis bald ...

1 Kommentar:

  1. Wunderschön sieht Eure Deko aus! Das Fest war bestimmt ganz, ganz toll!
    Liebe Grüße sendet Dir
    Sarah

    AntwortenLöschen