Sonntag, 3. Mai 2015

"Magic Window Card"

Gestern war es soweit - Stampin´Up hatte zum überregionalen Treffen geladen. Und ich hatte das Glück, dass es wieder in meiner Nähe - diesmal nämlich in Mainz - stattfand.

Also habe ich mich gestern morgen auf den Weg gemacht - bewaffnet mit meinen Swaps (kleine Tauschobjekte) - voller Tatendrang und Vorfreude auf das Treffen mit ungefähr 550 Gleichgesinnten aus ganz Deutschland.

Bevor der Veranstaltung losging - das Thema war im Übrigen "Finde dein Glück" - wurden eifrig Swaps getauscht. Das ist einfach eine tolle Möglichkeit, seinen eigenen Stil zu zeigen und andere Ideen kennenzulernen.

Ich werde versuchen, in den nächsten Tagen die von mir ertauschten Swaps zu fotografieren und euch hier mit einem ausführlichen Bericht über das Treffen zu zeigen, aber heute werde ich euch erst einmal mein Swap-Objekt, eine

Magic Window Card

zeigen und auch gleich die entsprechende Anleitung dazu liefern.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um eine Karte mit einem "magischen Fenster" ...


... denn in ihrem Inneren ...
 

... öffnet sich je weiter man die Karte aufklappt ...
 

... ein magisches Fenster. Ich mag diese kleinen unscheinbaren Karten mit dem gewissen "Wow-Effekt"!

Und so schwer ist dieses Projekt nämlich auch garnicht - womit die Karte in meinem Ranking noch ein Stückchen weiter steigt.

Zunächst benötigt ihr Cardstock im Format 20 cm x 10 cm, welches an der langen Seite bei 5 cm und 15 cm gefalzt wird:

 Außerdem braucht ihr zwei "Fensterteile" mit den Maßen 8 cm x 8 cm, die ihr wie auf dem Bild beschrieben falzt und einschneidet:
 

Anschließend werden die beiden Fensterteile auf die Seitenteile der Karte geklebt. Die Seiten der Fensterteile schließen mit der Falz der Seitenteile der Karte ab (s. Foto). Damit es richtig gut hält, habe ich hier beidseitiges Klebeband verwendet. 


In die Mitte der Karte habe ich einen Kreis (2-1/2") geklebt, der dann mit einem Spruch bestempelt wird. Dazu habe ich bei geöffneter Karte die beiden Fensterteile zur Mitte gelegt. So konnte ich den Stempel passend platzieren.


Nun braucht ihr nur noch ein Mittelstück im Format 10 cm x 6,5 cm - in die Mitte dieses Mittelstücks wird ein Kreis (1-1/4") gestanzt. Dieses wird nun - ebenfalls mit dem beidseitigen Klebeband - mittig über den gefalteten Fensterteilen platziert. WICHTIG - ihr müsst darauf achten, dass eine Seite (welche ist egal) oben ist und nicht oben und unten verschieden (wisst ihr, was ich meine?!?).

Natürlich dürft ihr die einzelnen Teile noch nach Herzenslust mit Designerpapier verzieren oder bestempeln - eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt!


Ich hoffe, dass meine Anleitung einigermaßen verständlich war und wünsche euch jetzt ganz viel Spaß beim Nachbasteln!!!

Ein Highlight des gestrigen Tages muss ich aber noch loswerden - wir durften im Anschluss an die Veranstaltung den NEUEN KATALOG mit nach Hause nehmen ... ein super Teil! Ich habe mich heute schon mit Post-it bewaffnet und geklebt und geklebt und geklebt ...

Ihr werdet ihn auch ganz bald kennenlernen und ich teile euch jetzt schon mal mit, dass ich

Samstag, 30. Mai 2015

einen kleinen Workshop zur Einführung des neuen Kataloges veranstalten werden, bevor er dann ab 2.6. seine Gültigkeit hat. Also - bei Interesse einfach bei mir melden!

Ich werde jetzt mit dem Lieblingssohn in die Kirche gehen - in zwei Wochen ist Konfirmation und wünsche euch noch einen schönen Sonntag-Abend - bis bald ...
 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen