Donnerstag, 4. Februar 2016

Bonbon mit Anleitung ...

Heute gibt es mal wieder ein Projekt mit Anleitung - nämlich eine Verpackung in Form eines Bonbons ...


Ich habe diese Verpackungen gerade zu Silvester viel im Netz gesehen und sie haben mir sooo gut gefallen, dass ich sie für meinen nächsten Workshop eingeplant habe. Anleitungen gibt es im Netz ganz viele, aber ich habe meinen Mädels versprochen, dass ich unsere Anleitung auf meinen Blog stellen werde. Leider hatte ich es nicht geschafft, die Anleitung für den Workshop vorzubereiten, denn normalerweise bekommen die Mädels immer eine Anleitung für ihr "Anleitungsbuch" direkt mit nach Hause, damit sie unsere wunderbaren Projekt zu Hause nachbasteln können!

Aber zurück zu den Bonbons ... Ich habe ja immer Angst, Papier zu verschwenden. Deshalb versuche ich immer Formate zu finden, die mir möglichst wenig Reste hinterlassen.

Es gibt dieses wunderbare Designerpapier im Block "Einfach tierisch". Die Bögen haben das Format 15,2 x 15,2cm - perfekt für eine Bonbon-Verpackung!


Ansonsten brauchen wir noch das Envelope Punch Board, das Schneidbrett und schon kann es losgehen!

Zunächst falzen wir bei 3,5 cm / 7 cm / 10,5 cm / 14 cm - dann um 90° drehen und falzen bei 2,5 cm (1 inch) / 3,8 cm (1,5 inch) / 5,1 cm (2 inch), um 180° drehen und nochmal bei 2,5 cm / 3,8 cm / 5,1 cm falzen. Dann müsste euer Bogen wie auf diesem Bild aussehen:


Und jetzt kommt das Envelope Punch Board zum Einsatz. Ihr faltet euer Papier entlang der Falzlinien 3,5 cm / 7 cm / ..., legt den Bogen wie unten abgebildet an und stanzt - Orientierungslinien sind hier die Falzlinien bei 2,5 cm (1 inch) / 3,8 cm (1,5 inch) / 5,1 cm (2 inch):




Und das ganze ebenso auf der anderen Seite ...

Euer Verpackungsprojekt sollte nun folgendermaßen aussehen:


Wenn ihr das Bonbon jetzt an den gestanzten Linien nach innen - nach außen - nach innen faltet ...



... und zusammenklebt, habt ihr ein fertiges Bonbon vor euch liegen.

Hat es geklappt? Wenn ja, dann dürft ihr euer Bonbon jetzt befüllen, mit Schleifenband versehen und verschenken (oder natürlich selbst behalten)!


Und das Tolle ist - ich habe gar keinen Papierrest!!! Bei dem großen Format von Designerpapier - wie z.B. "Sommerglanz" aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog - könnt ihr die Bögen vierteln und die oben genannten Maße übernehmen ... auch kein Rest!

Ich bin auf jeden Fall völlig begeistert und schneide, falze und stanze hier Bonbon-Verpackungen wie am Fließband ... und die Lieblingstochter ist auch schon infiziert!

Ich hoffe, meine Anleitung ist für euch verständlich - ich tue mir mit der genauen Beschreibung immer etwas schwer. Aber setzt euch doch einfach mal dran und legt los - meistens erklärt sich vieles von selbst, wenn man erstmal angefangen hat. Und wenn nicht, dann reicht eine kurze Nachricht an mich und ich helfe euch!

Ab morgen werde ich wieder in die Karnevalswelt abtauchen und wohl erst am Aschermittwoch wieder auftauchen - bis dahin wünsche ich euch eine närrische Zeit!

Bis bald ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen